Kinderhoodie von Konfettipatterns

Der Hoddie für Pferde-Narren

Heute zeige ich den aktuellen Lieblings-Hoodie meiner Tochter. Schnittmuster ist der "Kinderhoodie" von konfetti patterns der die Größen 92-156 abdeckt. Es ist ein schlichter Raglan Hoodie, ganz schlicht ohne Schnickschnack - und das mag ich ja besonders gerne. ;-)

Der hammermäßige, wunderschöne Stoff, den ich bei dem Vorderteil und für die äußere Kapuze verwendet habe. Er heißt "wild & free" und ist eine Eigenproduktion von Susann Caplan. Er ist ein French Terry Sweat aus 95% Baumwolle und 5% Elasthan und lässt sich fantastisch verarbeiten. Es hat wirklich Spaß gemacht ihn zu vernähen. Den passenden schwarzen Kombistoff hat mir die liebe Susann Caplan in Ihrer Facebook Stoff-Gruppe  "Stoff Kamera Liebe " gleich dazu verkauft.  Dazu gab es noch ein schwarzes Bündchen und das war es auch schon.

Die Bergkette mit den Pferden zieht sich an den beiden Seitenrändern des Stoffes entlang. Da der Stoff querelastisch ist, ist das, wie auch schon bei der EP "Into the wild" kein Problem und kann ohne Formverlust quer vernäht werden.

Die Außen-Kapuze habe ich aus dem mittleren Teil des Stoffes genäht, weshalb er farblich perfekt zum Vorderteil passt.

Den Schnitt hatte ich vor Ewigkeiten bei Makerist gekauft und, um ehrlich zu sein, zufällig in meinem Schnittmusterordner gefunden. Man kann ihn ganz schlicht und einfach nähen, so wie ich hier. Er beinhaltet aber  auch noch kleine halbrunde Taschen an der rechten und linken Seitennaht. 

Der Schnitt ist, wie ich finde, gut gemacht und ideal für Anfänger geeignet. Er lässt sich gut und leicht zusammen kleben und ist mit allen wichtigen Infos ordentlich beschriftet. Es gibt eine bebilderte Anleitung und einige Probenäh-Beispiele. Außerdem fällt er größengerecht aus und die einzelnen Schnittteile passen genau auf einander. Die Nahtzugabe ist nicht enthalten, was man beim zuschneiden beachten muss. 

 

Das einzige was ich mir noch wünschen würde ist eine Maßtabelle um zu überprüfen welche Größe tatsächlich die richtige ist. Es wird zwar in der Anleitung empfohlen bei sehr schmalen bzw etwas breiteren Kindern eine Nummer kleiner bzw. größer zu nähen und dann entsprechend den Schnitt in der Länge anzupassen. Aber mir sind da die harten (Zahlen-) Fakten am liebsten, da schmal oder breit sehr von der eigenen Wahrnehmung abhängt.  

Insgesamt kann ich den Schnitt aber sehr gut empfehlen wenn man einen schönen, schlichten und schnell genähten Kinder Raglan-Hoodie braucht.

Ich gehe jetzt erst mal überlegen was ich aus der anderen Seite des tollen "Wild&Free" Stoffes so zaubern könnte....

Wenn Euch meine Sachen gefallen, dann schaut doch auch mal auf meiner Facebook-Seite Liebl-inG vorbei und lasst mir ein Like da.